1971

1993-2001

in Böblingen geboren, ab 1973 in Erlangen aufgewachsen

Studium an der Hochschule für bildende Künste Hamburg


 

Stipendien / Auszeichnungen:

 

2017

2016

 

2013

 

2012

2010

2008-2010

2007

2005

2002-2004

Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop

Kunstbeutel Hamburg

otte1 Künstlerhaus Eckernförde

Arbeitsstipendium Stiftung Kunstfonds

Atelierstipendium AfdK e.V. Hamburg

Cafe Royal Kulturstiftung

Cafe Royal Kulturstiftung

Atelierstipendium Gesamtschule Mümmelmannsberg, Hamburg

Künstlerhaus Lauenburg/ Elbe

Hamburger Arbeitsstipendium

Begabtenförderung, HfbK Hamburg


 

Einzelausstellungen (Auswahl):

 

2019

2018

2016

 

 

2015

2014

2013

2012

2011

 

2010

2009

2008

2007

 

2005

2002

Raum und Zeit, Felix Jud Kunsthandel, Hamburg

Matrix, Galerie in der Wassermühle Trittau, Trittau

home., Kunstraum Bismarckstraße, Erlangen

abstracthome, c/o Schocke, Hamburg

weit geschlossen, Winterhuder Kunstsalon, Hamburg

grau, nachtspeicher23, Hamburg

Zeitfenster, Galerie Heinz ⋅ Kramer, Hamburg

Ränder, Kramer Fine Art, Hamburg

stills, Kunstraum Bismarckstraße, Erlangen

Stille Flächen, Kramer Fine Art, Hamburg

Clemens-Schultz-Straße 43/ 3.OG/ Küche, HausRheinsberg, Rheinsberg

Clemens-Schultz-Straße 43/ 3.OG, Galerie am Klostersee, Lehnin

Clemens-Schultz-Straße 43/ 3.OG/ Küche, Galerie Laura Mars, Berlin

Clemens-Schultz-Straße 43, Ausstellungsraum LINDA, Hamburg

Amtsgericht Hamburg-Mitte/ Archiv, trottoir, Hamburg

SCHÜTZEN & SICHERN, Künstlerhaus Lauenburg/ Elbe

Foyer für junge Kunst, Hypovereinsbank Harburg

Planten un Blomen, Ausstellungsraum Taubenstrasse, Hamburg

trottoir, Ausstellung im Schaufenster, Hamburg


 

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl):

 

2018

 

2017

 

2016

 

 

2015

 

2014

 

 

 

 

 

2012

 

 

 

2011

 

 

2010

 

 

 

 

2009

 

2008

2007

2006

2005

2004

 

 

 

 

 

 

2003

 

1998

Special X »10 Jahre« 10 Wochen, II III X #02, nachtspeicher 23, Hamburg

Graulicht, Silke Silkeborg u. Henrik Hold, Studio 5, zum Winterrundgang der Spinnerei Leipzig

Stipendiat*innen Künstlerhaus Eckernförde,

zusammen mit Anna Baranowski und Maxim Brandt

Kleine Gesellschaft für Helldunkel, Hamburg

beinander, Kunst & Lyrik - 35 Booklets, Die Drostei, Pinneberg

Cover, Selekta Shop, Hamburg

Intro/Spektion, nachtpeicher23, Hamburg

Ouvertüre - das Dunkel des Tags, Heinz ⋅ Kramer, Hamburg

Freiräume, Ausstellung des AfdK e.V., ON-OFF Gallery, Hamburg

Malerei, Henrik Hold und Benjamin Metzger, Künstlerhaus Sootbörn, Hamburg

Passion, Kunstraum Bismarckstraße, Erlangen

Zeichnen, Ausstellungsraum LINDA, Hamburg

Zeitgenössische Kunst in Kalchreuth, Kalchreuth

(dis)placements, Schaartor 1, Hamburg

Alle Tage, Henrik Hold & Claudia Rösener, Laura Mars Grp. Berlin

Laura Mars Grp. 2001 - 2011, Laura Mars Grp. Berlin

Tageslicht Gibt Es Es gibt Tageslicht, Galerie Christian Pixis, München

Hamburg, ortsgebunden, Pluto, Berlin

REALFIKTION, Henrik Hold und Silke Silkeborg, Galerie Kramer Fine Art, Hamburg

Kammerverfahren, Claudia Rösener & Henrik Hold, Ausstellungsraum LINDA, Hamburg

10 Jahre PaK, Palais für aktuelle Kunst, Glückstadt

Papieroffensiv, oqbo Erzeugermarkt #3, Berlin

Sechs x Zwo – Freunschaftsbande, Galerie Carolyn Heinz, Hamburg

Wir nennen es Hamburg, Kunstverein Hamburg

Heute jedoch nicht, Galerie Laura Mars, Berlin

Stipendiaten 2005, Kunsthaus Hamburg

Von Wesen, Laboratorium Praterinsel, München

Einblicke, Positionen zeitgenössischer Kunst aus der Sammlung Karin u. Erich Wagner, art agents gallery, Hamburg

Kunst in der Börse, Hamburg

Remember this place, Kunstverein Harburger Bahnhof, Hamburg

Die ungeschriebene Nachkriegsgeschichte der Zeichnung, Galerie Hübner, Frankfurt

Dat schall glücken, Palais für aktuelle Kunst, Glückstadt

Feine Ware II, Kunstverein Harburger Bahnhof, Hamburg

Strich in der Landschaft, art agents gallery, Hamburg

Rundgang 2, Museum Fridericianum Kassel


 

Publikationen (Auswahl):

 

2018

 

2015

 

2012

 

 

2010

2007

 

2006

2002

Matrix, Katalog zur Ausstellung i. d. Galerie in der Wassermühle Trittau, Gudberg Nerger Hamburg

und bedachte die Atemwege nicht grundlos, Kunst und Lyrik - Booklet zusammen mit Jürgen Brôcan

Katalogtrilogie + Texte: Camera, 1995–1997 II Amtsgericht Hamburg-Mitte/Archiv 2006/07 II Clemens-Schultz-Straße 43/3.OG, 2005-2009 II Texte, Textemverlag Hamburg

Bildstrecke in der Maiausgabe von Le Monde diplomatique

Kultur und Gespenster, Ausgabe 3, Reihe Innenstadt, Textem Verlag Hamburg

Ysenburgstraße 12, Katalog zum Hamburger Arbeitsstipendium

Seilerstrasse 42, Griffelkunstedition, 6 Tuschelithographien